Gemeinsam radeln wir für eine sichere, faire und grüne Verkehrsführung in der Rosenheimer Straße.

Am Montag, den 06. Juli 2015, 18:30 Uhr. Startpunkt ist in der Friedenstraße. Von dort fahren wir über die Rosenheimer Straße bis zum Marienplatz.

Mit der Demo unterstreichen wir unsere Forderungen für eine gerechtere Aufteilung von Rad-, Fuß- und Kfz-Verkehr auf der Rosenheimer Straße.

Seit Jahrzehnten wird im Stadtrat und in Haidhausen über den Bau eines Radwegs in der Rosenheimer Straße zwischen Rosenheimer Platz und Orleansstraße diskutiert. Die stark befahrene Straße ist für Radler extrem gefährlich, zwei Tote gab es hier schon – doch bisher fand sich im Stadtrat keine Mehrheit für eine sichere Lösung.

Das Planungsreferat hatte Anfang 2013 eine Variante vorgeschlagen, wonach zwischen den beiden Kreuzungen jeweils ein Fahrstreifen in jeder Richtung zugunsten eines Radweges wegfallen würde. Obwohl auch von Kreisverwaltungsreferat und Baureferat favorisiert, war dieser Vorschlag bisher jedoch nicht mehrheitsfähig.

Wir fordern, dass diese Variante umgesetzt wird. Denn sie bedeutet eine sichere Verkehrsführung für Rad- und Fußverkehr, Erhalt der Stellplätze und des Baumbestandes sowie Lärmschutz und bessere Luft.

11148715_10153304552528046_3724834515795929550_n
Die Demo wird von einem Bündnis organisiert, dem folgende Organisationen angehören: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) München, die urbanauten, Bund Naturschutz (BN) München, FUSS e.V., Green City, Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen – rosa liste und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) München.

https://www.facebook.com/events/1069021916460174/

 

2 commentaires sur “Gemeinsam radeln wir für eine sichere, faire und grüne Verkehrsführung in der Rosenheimer Straße.

  1. Wobei man bei der Rosenheimer sagen muss, dass das Stück ohne Radweg das am angenehmsten zu fahrende auf der gesamten Straße. Gefährlich sind vor allem die Stellen, an dem die Radfahrer mit einer Sonderbehandlung bedacht wurden (besonders das 70cm breite Etwas in Richtung Friedensstraße, der im Nirgendwo endende rote Radelfahrstreifen an der Kreuzung Orleansstraße sowie das Zickzack am Rosenheimer Platz).

    Diese Woche gab es sogar die ganze Woche lang Schild 254 auf der Rosenheimer (Radfahrer sollen sich dort gemeinsam mit den Fußgängern durch einen 1m breiten Gerüsttunnel drängen). Witzig ist, dass man an der Stelle den Großteil des Tages gar nicht auf den Fußweg fahren kann, da die Auffahrt durch die Baufahrzeuge der Baufirma, welche für das Schild verantwortlich ist, blockiert ist. Man muss sich also während der Fahrt quasi auflösen und nach der Baustelle wieder rematerialisieren, um nicht in die Illegalität abzurutschen.

    Wenn sich die Lösung mit einer Fahrspur und einer Radelspur pro Richtung nicht durchsetzen ließe, dann wäre dafür, sämtliche blauen Lollies auf der gesamten Rosenheimer Straße zu entfernen, um das gefährliche hin und her zwischen Straße und Radweg zu vermeiden.

  2. Hallo! Geht es um 18 oder 18:30 los? Im Text steht 18:30 und auf der Grafik 18:00. Wäre gut zu wissen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.