12 Tips für den bitterkalten Winter

CC-by-sa 3.0/de by H3PO4

CC-by-sa 3.0/de by H3PO4

Es ist wieder soweit. Es wird kalt und nach und nach werden wieder wahnsinnig hilfreiche 12 Tips in den Online-Zeitungen und Blogs auftauchen, die man allesamt beachten sollte. Außer man möchte sich jeden Tag eine irrsinnig gemeine Erkältung zuziehen und sich gleich beim ersten Schneefall alle Knochen brechen. Ich habe habe natürlich auch ein paar Tips für euch. Allerdings nicht ganz so viele. Die üblichen habe ich unter Punkt 1 zusammengefasst. Vom zweiten solltet ihr gebrauch machen wenn dieser nicht mehr zielführend ist.

  1. Benutzt euren natürlichen, gottgegebenen Menschenverstand um nicht zu frieren und um das Rad (so wie man das auch im Sommer tun sollte) in Schuss zu halten.
  2. Belegt eine Kurzwahltaste eures Mobiltelefons mit der Telefonnummer des Winterdienstes. In München wäre das die 089 233-61201. Wenn der Schnee auch dieses Jahr wieder auf euren Wegen liegen bleibt, wird euch da geholfen.

Critical Mass im am 17. Oktober

critical-flyer

Der Bicycle Repairman läd zur Critical Mass ein. Sie soll am 17. Oktober stattfinden… Hier der Link zum Event.

Wir behindern nicht den Verkehr, wir sind Teil des Verkehrs! Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar zufällig treffen, um auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen. Sie ist desorganisiert, antihierarchisch und hat keine Verantwortlichen. Alle können mitradeln!

Wie immer freuen wir uns auf zahlreiche Radler, seid kreativ wenn ihr wollt und packt ein, wer sich mitnehmen lässt beleuchtet Euer Fahrrad oder nehmt Musik mit.

In diesem Sinne, schwingt euch in die Sättel und wir fahren gemeinsam durch Münchens Straßen. Teilt die CM fleißig, ladet Freunde einuns macht wenn Ihr wollt Werbung (Flyer gibts zum runterladen) und …let’s roll!

WICHTIG!! Wir treffen uns um 20:00 und fahren traditionell um ca. 20:30 los. Bitte kommt oben zur Bavaria , damit wir diesmal gemeinsam als Gruppe losfahren können.

Fahrradunfälle im September 2014

Wie jeden Monat hab ich aus den Pressemeldungen der Münchner Polizei alle Unfälle mit Fahrradfahrern zusammengefasst.

  • Am 2. September 2014 ist ein 82-jähriger Fußgänger gestürzt. Ein Radlfahrer hatte ihn geschnitten und ich kann nur vermuten, dass er vor Schreck gestürzt ist. Er landete auf dem Kopf und starb Ende September an den Unfallfolgen. Der Radfahrer entfernte sich vom Unfallort.
  • Am 3. September 2014 nahm eine BMW oder Audi-Fahrer einer Radfahrerin (Marke unbekannt) die Vorfahrt. Die Radfahrerin stürzte und wurde dadurch leicht verletzt.
  • Am 5. September 2014 ignorierte eine Autofahrerin die Vorfahrt eines Radfahrers und verletzte ihn schwer.
  • Ebenfalls am 5. September 2014 gab es einen Rechtsabbiegeunfall mit einem 40-Tonner.
  • Am 6. September 2014 musste ein Radlfahrer einem Kind auf dem Tretroller ausweichen, stürzte dabei und verletzte sich schwer.
  • Am 7. September 2014 passierte ein tödlicher Fahrradunfall. Der Radfahrer nahm dem Autofahrer die Vorfahrt. Nach dem Aufprall auf die Windschutzscheibe flog er 13 Meter druch die Luft bevor er 10 Meter am Boden entlang schlitterte. Sein Fahrrad flog 20 Meter durch die Luft und landete in der Heckscheibe eines Autos. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h wurde laut vorläufiger Aussage eines Sachverständigen deutlich überschritten (Aber der Radlfahrer ist ganz klar der Schuldige!!!!!!!111elf).
  • Am 9. September 2014 gab es noch einen Rechtsabbiehgeunfall mit einem LKW.
  • Auch am 11. September 2014 gab es einen tödlichen Fahrradunfall. Ein Radfahrer war aus einer Einfahrt gefahren und links Abgebogen und hatte ein Auto übersehen.
  • Am 19. September 2014 stürzte ein 77-jähriger als er die Steilen Isarauen runter fahren wollte. Er starb einen Tag später im Krankenhaus
  • Am 24. September 2014 wurde ein Radfahrer übersehen. Er hätte Vorfahrt gehabt.
  • Am 29. September 2014 gab es schon wieder einen Unfall mit einem nach rechts abbiegenden LKW. Der LKW-Fahrer hatte den Radfahrer übersehen (wie immer).

Veröffentlicht in: Unfall |