Jahresarchiv 2014

12 Tips für den bitterkalten Winter

CC-by-sa 3.0/de by H3PO4

CC-by-sa 3.0/de by H3PO4

Es ist wieder soweit. Es wird kalt und nach und nach werden wieder wahnsinnig hilfreiche 12 Tips in den Online-Zeitungen und Blogs auftauchen, die man allesamt beachten sollte. Außer man möchte sich jeden Tag eine irrsinnig gemeine Erkältung zuziehen und sich gleich beim ersten Schneefall alle Knochen brechen. Ich habe habe natürlich auch ein paar Tips für euch. Allerdings nicht ganz so viele. Die üblichen habe ich unter Punkt 1 zusammengefasst. Vom zweiten solltet ihr gebrauch machen wenn dieser nicht mehr zielführend ist.

  1. Benutzt euren natürlichen, gottgegebenen Menschenverstand um nicht zu frieren und um das Rad (so wie man das auch im Sommer tun sollte) in Schuss zu halten.
  2. Belegt eine Kurzwahltaste eures Mobiltelefons mit der Telefonnummer des Winterdienstes. In München wäre das die 089 233-61201. Wenn der Schnee auch dieses Jahr wieder auf euren Wegen liegen bleibt, wird euch da geholfen.

3 Feet for Safety Act

 

Danny Macaskill: The Ridge

Critical Mass im am 17. Oktober

critical-flyer

Der Bicycle Repairman läd zur Critical Mass ein. Sie soll am 17. Oktober stattfinden… Hier der Link zum Event.

Wir behindern nicht den Verkehr, wir sind Teil des Verkehrs! Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar zufällig treffen, um auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen. Sie ist desorganisiert, antihierarchisch und hat keine Verantwortlichen. Alle können mitradeln!

Wie immer freuen wir uns auf zahlreiche Radler, seid kreativ wenn ihr wollt und packt ein, wer sich mitnehmen lässt beleuchtet Euer Fahrrad oder nehmt Musik mit.

In diesem Sinne, schwingt euch in die Sättel und wir fahren gemeinsam durch Münchens Straßen. Teilt die CM fleißig, ladet Freunde einuns macht wenn Ihr wollt Werbung (Flyer gibts zum runterladen) und …let’s roll!

WICHTIG!! Wir treffen uns um 20:00 und fahren traditionell um ca. 20:30 los. Bitte kommt oben zur Bavaria , damit wir diesmal gemeinsam als Gruppe losfahren können.

Fahrradunfälle im September 2014

Wie jeden Monat hab ich aus den Pressemeldungen der Münchner Polizei alle Unfälle mit Fahrradfahrern zusammengefasst.

  • Am 2. September 2014 ist ein 82-jähriger Fußgänger gestürzt. Ein Radlfahrer hatte ihn geschnitten und ich kann nur vermuten, dass er vor Schreck gestürzt ist. Er landete auf dem Kopf und starb Ende September an den Unfallfolgen. Der Radfahrer entfernte sich vom Unfallort.
  • Am 3. September 2014 nahm eine BMW oder Audi-Fahrer einer Radfahrerin (Marke unbekannt) die Vorfahrt. Die Radfahrerin stürzte und wurde dadurch leicht verletzt.
  • Am 5. September 2014 ignorierte eine Autofahrerin die Vorfahrt eines Radfahrers und verletzte ihn schwer.
  • Ebenfalls am 5. September 2014 gab es einen Rechtsabbiegeunfall mit einem 40-Tonner.
  • Am 6. September 2014 musste ein Radlfahrer einem Kind auf dem Tretroller ausweichen, stürzte dabei und verletzte sich schwer.
  • Am 7. September 2014 passierte ein tödlicher Fahrradunfall. Der Radfahrer nahm dem Autofahrer die Vorfahrt. Nach dem Aufprall auf die Windschutzscheibe flog er 13 Meter druch die Luft bevor er 10 Meter am Boden entlang schlitterte. Sein Fahrrad flog 20 Meter durch die Luft und landete in der Heckscheibe eines Autos. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h wurde laut vorläufiger Aussage eines Sachverständigen deutlich überschritten (Aber der Radlfahrer ist ganz klar der Schuldige!!!!!!!111elf).
  • Am 9. September 2014 gab es noch einen Rechtsabbiehgeunfall mit einem LKW.
  • Auch am 11. September 2014 gab es einen tödlichen Fahrradunfall. Ein Radfahrer war aus einer Einfahrt gefahren und links Abgebogen und hatte ein Auto übersehen.
  • Am 19. September 2014 stürzte ein 77-jähriger als er die Steilen Isarauen runter fahren wollte. Er starb einen Tag später im Krankenhaus
  • Am 24. September 2014 wurde ein Radfahrer übersehen. Er hätte Vorfahrt gehabt.
  • Am 29. September 2014 gab es schon wieder einen Unfall mit einem nach rechts abbiegenden LKW. Der LKW-Fahrer hatte den Radfahrer übersehen (wie immer).

ADFC Fahrradlklima-Test 2014

Der ADFC versucht sich auch dieses Jahr ein Bild über die Zustände für Radfahrer in deutschen Städten zu machen. Wer möchte, kann beim ADFC-Fahrradklima-Test mitmachen.

„Critical Mass“ – Projekt in München

„Critical Mass“ – Projekt  in München

Ein Bayern 2  Radiobeitrag von Henrike Busch.

Die Sage von der Critical Mass

Der Sage nach ließ sich zu München kurz vor dem Oktoberfest ein wunderlicher Mann sehen. Er hatte ein Obergewand aus moosgrün und beige an, und gab sich mit lauter Stimme als Schutzpatron aus. Er versprach, alle Radfahrer vor den Unbillen des Verkehrs zu schützen. Denn die Stadt litt zu dieser Zeit unter einer großen Autoplage, der sie selbst nicht Herr wurde, weshalb viele das Angebot des Fremden zunächst begrüßten. Während sich aber die echte Gruppe an der Bavaria versammelte, kamen viele andere nun auf das Wiesngelände, an die 40 an der Zahl. Sie vergassen auch plötzlich alle ihre Freunde, die noch auf der beschwerlichen Anreise waren. Der namenlose Fremde lies seine Flöte in der Gasse ertönen und lockte dazu immer mehr mit seinem blauen Licht an. Dabei kamen Knaben und Mägdlein in großer Anzahl gelaufen. Diese führte er zum Goetheplatz hinaus, wo er mit ihnen verschwand. Nur zwei kehrten zurück, weil sie sich verspätet hatten. Ein Knäblein war umgekehrt, um sein Obergewand zu holen, denn zur Strafe kam nun ein großes Unwetter. Blitze zuckten vom Himmel herab, die Wolken entleerte sich in Strömen. Auch nach Stunden hatte sich der Himmel nicht beruhigt. Einige sagten, der moosgrüne Mann hätte alle in eine Höhle geführt worden, im ganzen waren über 50 Menschen verschwunden, die nicht mehr gesehen wurden.

Ein Gastbeitrag von Matthias Wjist

Critical Mass am 19. September

critical-flyerWir behindern nicht den Verkehr, wir sind Teil des Verkehrs! Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere Fahrradfahrer scheinbar zufällig treffen, um auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam zu machen. Sie ist desorganisiert, antihierarchisch und hat keine Verantwortlichen. Alle können mitradeln!

Wie immer freuen wir uns auf zahlreiche Radler, seid kreativ wenn ihr wollt und packt ein, wer sich mitnehmen lässt beleuchtet Euer Fahrrad oder nehmt Musik oder gleich ne ganze Band oder Blaskapelle mit.

Es ist der Abend vor dem Beginn der Wiesn d.h. die Stadt wird gesteckt voller Menschen sein und wir radeln mitten durch! Tracht ist natürlich auch erlaubt

In diesem Sinne, schwingt euch in die Sättel und wir fahren gemeinsam durch Münchens Straßen. Teilt die CM fleißig, ladet Freunde einuns macht wenn Ihr wollt Werbung (Flyer gibts zum runterladen) und …let’s roll!

Facebook

Fahrradunfälle im August 2014

  • Am 1. August ist eine Radlfahrerin betrunken gegen ein geparktes Auto gefahren.
  • Am 2. August wurde eine Radlfahrerin von einem Radlfahrer überholt, der sie dabei am Lenker touchierte. Sie stürzte und brach sich den Ellenbogen. Er blieb kurz stehen, machte eine abfällige Bemerkung und fuhr dann weiter.
  • Am 4. August sind zwei Radlfahrer auf einem Radweg im Kurvenbereich zusammengeprallt. Der gemeinsame Rad- und Fußweg ist dort in beide Richtungen freigegeben.
  • Am 5. August ist ein Fußgänger, der den Radlweg überquert hat um zu seinem Auto zu kommen, mit einem Radlfahrer kollidiert.
  • Am 6. August hat ein Polizeifahrzeug einen Radlfahrer überholt und ist dann rechts abgebogen. Dabei hat der Fahrer den Radler übersehen und ihn leicht verletzt.
  • Am 7. August sind ein Fußgänger (95-jährig) und ein Radlfahrer zusammengestossen. Der Fußgänger stürzte, wurde ins Krankenhaus eingeliefert und verstarb einige Tage später.
  • Am 7. August nahm ein Radlfahrer dem PKW-Fahrer die Vorfahrt und wurde schwer verletzt. Zum Glück trug er einen Radlhelm, so konnten schwere Verletzungen vermieden werden (oder so).
  • Am 13. August ist eine Frau vom Radl gestürzt, weil eine Baustelle am Radweg nicht ordentlich gesichert war.
  • Am 14. August ist ein LKW-Fahrer ohne zu schauen rechts abgebogen und hat eine Frau überfahren. Die hatte allerdings Rot und hätte gar nicht in die Kreuzung einfahren dürfen.
  • Am 16. August lag jemand neben seinem Fahrrad und ist dann gestorben.
  • Am 18. August ist ein Radlfahrer vom Gehweg gestürzt.
  • Ebenso am 18. August, krachte ein Radlfahrer mit einer Motorradstreife zusammen, die die Straße für die Blade-Night absperrte.
  • Am 19. August ist ein Radlfahrer bei Rot über die Ampel gefahren und hat dadurch einen Unfall verursacht.
  • Am 24. August ist der Rahmen einer Radlfahrerin gebrochen. Sie hat sich schwer verletzt.
  • Am 26. August ist ein besoffener Radlfahrer gegen einen Lichtmast gefahren.
  • Am 29. August hat ein LKW-Fahrer beim Rechtsabbiegen nicht geschaut und einen Fahrradfahrer überfahren.